Archiv für August 2017

Ab nach Kassel! – 12M26 schickt Beobachter zur Documenta

Eigentlich sollten wir dabei ja zu dritt sein, aber OK. liegt im Krankenhaus (an dieser Stelle die allerfeinsten Grüße an ihn!) und Mapec ist auch nicht fit. Daher ging Fred K (Fotocollage: oben links) ganz alleine als Beobachter von 12M26 nach Kassel zur Documenta und schlägt sich nun drei Tage durch den Dschungel der neuen Kunst. Zum Andrang am Fridericianum meint er: „Sicherheit macht Angst!“(unten links). Das bezieht sich wohl auf die Einlasskontrollen. Wir sehen: Auch die Kunst ist nie frei von den Entwicklungen in der Gesellschaft. Wenn das die Künstlerinnen und Künstler hur immer akzeptieren und danach handeln würden …

Museum MUTTER

Neun nette Menschen aus der Initiative 12M26 und Umkreis waren zusammen gekommen, um sich die Kunst im Museum „mutter“ (Sammlung Berger) in Amorbach anzusehen.

Anschließend kam es – ungeplant – zu einem Besuch bei einer Kunstaktion von Adorno-Stipendiatinnen und Anna Tretter (Vorsitzende der FIA) in direkter Näher zum Muttermuseum (siehe die beiden Fotos unten in der Fotocollage).