Archiv für April 2017

Art & Soul

Christina, Olaf und Fred K besuchten die 4. Art-Aktiv-Odenwald Kunstmesse, am Sonntag 23.4.2017 in Breuberg

In ihrem kompakten Ambiente in der Ernst-Ludwig-Str. 21 in Breuberg, haben die Mitglieder der Gruppe Art & Soul einen sehr eindrucksvollen und vielfältigen Kunstmarkt gestaltet.
In kleineren und größeren Räumen des Anwesens waren Künstler persönlich und mit ihren Werken präsent. Der unscheinbare Eingang öffnet sich zu einem originell und auf mehreren Ebenen eingerichteten Gartencafe, mit durchaus mediterranem Flair: Mit einer Vielzahl von Getränken wie auch für Kaffee und Kuchen kann man sich dort, umsäumt von allerhand Skulpturen, dem Dolce Vita des Kunstgenusses hingeben … was bei unserem Besuch leider nicht ganz geklappt hat – es war zu kalt!

Allerdings gab es über Kultur und Politik einen sehr interessanten Gedankenaustausch mit den Mitgliedern von Art & Soul, der uns z.B. einmal mehr die Problematik bewusst machte, wie private Kultur-Initiativen um ihr Dasein zu kämpfen haben – und mehr noch: die dabei oft noch auf Anerkennung ihrer Arbeit verzichten müssen.
Deshalb ein großes Lob und Hochachtung an Petra Sommer und die Kunstfreunde von Art & Soul in Breuberg!

Kontakt:
https://www.my-art-soul.de/

Fred K

Museum MUTTER in Amorbach

„Es war be­reits mehr­fach ge­sch­los­sen und öff­net nun doch auch 2017 sei­ne Tü­ren: das Mut­ter-Mu­se­um in Amor­bach. An 15 Ta­gen für ins­ge­s­amt rund 50 Stun­den ist die Samm­lung Ber­ger in die­sem Jahr für Be­su­cher zu­gäng­lich. Ob das be­deu­tet, dass die­se Ein­rich­tung, in der 1995 Eva Ma­ria Ber­ger ih­re gro­ße Kunst­samm­lung öf­f­ent­lich vor­s­tell­te, auch 2018 noch be­steht, ist aber längst noch nicht si­cher.“ (Bote vom Untermain von heute)

Die Homepage der Stadt Amorbach verrät: „Zwischen April und Oktober wird das Museum jeweils am 1. und 3. Sonntag des Monats von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet, zusätzlich noch am Ostermontag, 17. April 2017, und Pfingstmontag, 05. Juni 2017. Der Eintritt kostet 4,50 € pro Person, Schüler und Studenten zahlen 3,50 € und eine Familienkarte für max. 2 Erwachsene + 2 Kinder ist für 12,- € erhältlich. Gruppenführungen sind selbstverständlich weiterhin nach Vereinbarung buchbar. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie im Informationszentrum Bayerischer Odenwald in Amorbach, Schlossplatz 1, Tel. 09373 200574.“

Ein Besuch dieses mit Sicherheit völlig einmaligen Museums zwischen Hochkunst und Alltagskitsch wird ausdrücklich empfohlen. Der ganze Beitrag aus dem „Boten“ findet sich hier.